Audi 100 C4 Avant 2.6l V6 mit LPG Autogasumrüstung
Eingebaut wurde eine "Necam" Multipoint-Anlage mit 71l Reserveradtank

Warum Flüssiggas (Autogas) fahren?
Der Einsatz von Flüssiggas als Kraftstoff verringert die Ozonbildung und den damit verbundenen Sommersmog gegenüber Benzin oder Diesel deutlich und sofort. Autogas verbrennt so gut wie rückstandsfrei, es werden keine Russpartikel (die im Verdacht stehen, Krebs zu erregen) freigesetzt. Das ebenfalls krebserregende Benzol ist in Flüssiggas nicht enthalten. Und nicht zu letzt ist Gas auch noch erheblich billiger als Benzin oder Diesel!
Info´s über Necam...
necam HomePage NL

Einfüllstutzen
Die Betankung erfolgt unten in der Stoßstange. In Deutschland ist dafür ein sogenannter Europa-
Adapter nötig.
Das Tanken geht super schnell und absolut sauber.

71 l Ring-Tank
in der Reseveradmulde.
Der Tank kann mit ca. 57
Liter LPG betankt werden.
Das reicht für 390-430 KM.
Zusammen mit Benzin kann
so eine Strecke von etwa
1200 KM gefahren werden.
www.gas-tankstellen.info Wo tanken?
Hier finden Sie
eine Gastankstelle
ganz in Ihrer Nähe!
www.gas-tankstellen.info
Umschalter Gas/Benzin
Der Schalter ist Eigenbau.
Wenn das Gas leer ist, erfolgt automatisch die Umschaltung auf Benzinbetrieb. Es kann aber auch jederzeit von Hand auf Benzin umgeschaltet werden.
Die Tankanzeige zeigt immer an, womit gerade gefahren wird.
Bei eingeschalteter Zündung wird der Benzinstand angezeigt.

Bild original Umschalter

Motor 2.6l V6
Der Umbau am Motor ist
sehr unauffällig.Rechts im
Bild ist der Gasverteiler
zusehen.
Leistung
Der sehr leise V6 Motor läuft
mit Gas sogar noch seidiger.
Im unteren Drehzahlbereich,
hat der Motor mit Gas ca 10%
Mehrleistung! (siehe Diagramm)

Leistung
GAS/Benzin
Leistungsmessung
Gasverteiler (Distributor)
Von hier gehen 6 Leitungen zu den Einspritzdüsen.
Das Steuergerät (kein Bild) für die Gasanlage ist selbstlernend.
An der Anlage sind daher keine Einstellarbeiten nötig.
Einspritzdüsen
für den Gasbetrieb sind separate Düsen für jeden Zylinder in den Ansaugkrümmer eingebaut worden.
Umgebaut von:
Kostenvergleich:
Benzin ca.  12,50 EUR/100KM
GAS    ca.   7,50 EUR/100KM
Stand März 2004
Amortisationsrechner
Amortisationsrechner

GAS-Anlagen
Sinkershäuserweg 13
35075 Gladenbach
06462/6555
Fazit nach 83.000 Gas-Kilometern: Das Auto wurde dann im September 2004 verkauft.

Das Auto verbrauchte mit Benzin ca. 10...12 l, mit Gas ca. 14...16 l, und fuhr prima! Die Angaben einiger Umrüster von 10% Mehrverbrauch* gehören mehr in die Kategorie "Märchen aus 1000 und einer Nacht".
25% Mehrverbrauch gegenüber Benzin ist da schon realistischer, aber dennoch lohnt sich der Umbau.

Der Umbau erfolgte im September 2001 bei 162.000 km und kostete komplett mit TÜV etc. 2560.00 EUR.
Die Reparaturkosten bis heute (Stellmotor für Distributor war bei 40000 km defekt) betrugen 180.- EUR.

* Es soll Anlagen mit nur 10% Mehrverbrauch geben (wurde mir berichtet), aber ich schreibe ja von meiner ;-)


Copyright (c) by Georg Lengemann. Alle Rechte vorbehalten.

  zurück